× Aktuelles rund um RC - Modellsegeln

Frage Formenbau/ grund gelöscht.

Mehr
09 Jan 2022 22:59 #2304 von flor
Formenbau/ grund gelöscht. wurde erstellt von flor
hoi Urbi
Vielen Dank

Habe es ähnlich gemacht, den Text im Libre office writer geschrieben, kopiert und im Forum eingefügt, das ist auch gegangen.
Nur das Einfügen der jpg-Datei löste das Problem aus, wie aus Deiner Kopie ersichtlich ist, da ist ja ein wenig ersichtlich was dann folgte.

Mal schauen was geschiet. Ansonsten gebe ich meine Bemühungen auf, kann dies doch recht Zeitaufwendig sein.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2022 16:06 - 11 Jan 2022 16:25 #2312 von flor
Tag Alle zum Silvester
Das Trennbrett kaufe ich im Baubedarf und sollte Beschichtet sein. Je nach Grösse der Urform kann man vielleicht auch einen günstigen Restposten ergattern.
Nicht vergessen, das Trennbrett sollte mit mind. 2 stabilen Unterzügen versehen werden, dies kann Meterware sein und nach der Abformung weiter verwendet werden. Nicht vergessen, Senkkopf-Schrauben um die Unterzüge zu Verschrauben.
Die Verschraubung dieser wird dann so gewählt, dass sie ausserhalb des Begrenzungsramen der Form ihren Sitz haben.
Wenn dies gemacht ist kann schon die Kontur der Urform auf das Trennbrett übertragen werden.

Frage ist wie?
Meist ist das ab zu formende Teil ein 3D-Gebilde und rollt hin und her und wenn keinen PC vorhanden ist und wer sich damit nicht abmühen will, geht es auch anders und ist genau genug.Dazu meine Skizze.

Gruß flor


 

Ist ein Test, soweit so gut.
Dies war ja mal, bevor ich gelöscht habe.

flor
 

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Anhänge:
Letzte Änderung: 11 Jan 2022 16:25 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2022 16:55 #2313 von flor
Nachdem die Kontur mittels Stichsäge ausgesägt ist, wird das Urmodell sorgfältig eingepasst. Unter Umständen muss da und dort nach gefeilt werden, aber bitte so, dass die Beschichtung vom Grundbrett möglichst sauber wird. Das Urmodell sollte zu diesem Zeitpunkt schon gut ein gewachst sein.Wenn das Urmodell genau bis zur Mitte eingelassen ist, ohne Spannung, kann der kleine Spalt, Urmodell/Trennbrett, mittels Polyester sauber zu gespachtelt werden.Das Urmodell sollte dann NICHT mehr entfernt werden. Dann Spachtelreste sauber entfernen.Danach wird alles mehrmals ein gewachst, damit meine ich auch das Trennbrett.Dann die Bohrungen für die Passdübel anbringen, 3 ist das absolute Minimum, besser sind 5 bis 7, Passdübel mit 5 Min. Epoxi fixieren.Danach kann der Begrenzungsramen auch mit 5 Min. Epoxi aufgeleimt werden.Nachdem das geschehen ist, sollte der Aufbau in etwa wie in der Skizze ersichtlich ist aussehen.


 

Gruss flor

 

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jan 2022 18:03 #2314 von flor
Hallo Scheinbar geht es wieder bei mir, nun Gut. Kommen wir zu Step 3: Nun kommt das Oberflächen Harz zum Einsatz.Dieses sollte so angerührt/ gemischt werden, damit möglichst wenige Luftblasen mit eingerührt werden.Dies ist nicht ganz einfach, dazu muss noch darauf geachtet werden, dass im Anmischbecher die Wände, durch das mischen ebenfalls gut durch gerührt ist.Ansonsten gibt es Stellen beim auftragen auf das Urmodell kleine Stellen die nicht richtig ausgeliert (nicht ganz ausgehärtet) sind. Das Oberflächenharz hat ja die Eigenschaft, leicht klebrig aus zu härten, dies mit gutem Grund. Man kann dann ein feines Oberflächen Glasgewebe schön auflegen und auch sauber in die Ecken und Rundungen ein bringen.Dies ist aber erst beim Laminieren des Rumpfes wichtig. Nach dem Anrühren vom Oberflächen Harz kommt der Auftrag des gleichen. Der Pinsel sollte nicht zu weich aber auch nicht zu hart sein. Zuerst pinselt man die Ecken (Trennebene/Form) ein, dann die Form.Ich mache das immer von links nach rechts, ich bin Rechtshänder.Der Pinselansatz mit neuem Harz sollte immer im bereits benetzten teil sein. Zügiges Arbeiten bedarf guter Überlegungen bevor damit angefangen wird. Nicht vergessen, den Pinsel NIE von links nach rechts, stehts in eine Richtung führen: Grund, Blasenbildung. Nun zur Kupplungs-Schicht: Diese hat eigentlich nur Vorteile. Dies wird auf das Oberflächen Harz appliziert und füllt die Ecken und Kanten der Abformung. Ich stellte es immer mit Baumwollflocken und Glasschnipsel her. Dann alles damit bestreichen, wenn fertig, das noch nasse Harz nur mit Glasschnipsel trocken aufstreuen und alles eine Nacht lang ruhen lassen.Ich benutzte Glasschnipsel von 7 mm.Ich habe so meine besten Erfahrungen gemacht und man kann der Form danach die diversen Lagen der Gewebe ein bringen ohne sich Gedanken über Luftblasen zu machen.

Hier die Skizze vom Aufbau:


 


Grüsse flor




    

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jan 2022 23:53 - 12 Jan 2022 23:59 #2318 von Urban
Hallo flor,

Schön, dass du weitermachst, die Bilder sind sehr lehrreich und gut verständlich. Den Begrenzungsrahmen lasse ich allerdings aus Zeitgründen weg, am Schluss wird der Rand ja eh zugeschnitten. 
Was verstehst du unter Kupplungsschicht? Ich lasse das Formenharz wie empfohlen so weit gelieren, dass es noch klebrig ist aber nicht mehr an den Fingern kleben bleibt, dann kann der Aufbau mit normalem Epoxy und Glas gemacht werden, das hat bei mir immer sehr gut funktioniert.

LG

Urbi SUI 75

Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
Letzte Änderung: 12 Jan 2022 23:59 von Urban.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jan 2022 00:02 #2319 von Urban
Sorry wer lesen kann ist im Vorteil, ist halt schon spät. 

Du hast ja alles ganz gut beschrieben mit der Kupplungsschicht. 

LG

Urbi SUI 75

Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.053 Sekunden
Powered by Kunena Forum