× Alles rund um Bauberichte

Frage Neues Projekt "Cathena_2" im Eigenbau

Mehr
14 Feb 2013 19:25 #69 von Gallimimus
Hallo Flor

Deine Urform sieht super aus!

Mir gefällt Dein Riss sehr gut, das wird bestimmt ein schnelles Boot!

Schöner segeln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2013 19:41 #70 von flor
Hallo am Samstag

Ja schade, dass die schöne Oberfläche nochmals einer Spachtlerei zum Opfer viel. Aber eben, nur so sieht man die geringen Unebenheiten in der Oberfläche.

Nach der Phase 3, was spachteln anbelangt, wo jede noch sichtbare Unebenheit ausgeglichen wurde, soweit meine Augen dies beurteilen konnten, hoffe ist die letzte, wurde wieder nass geschliffen. Zuerst mit 150er dann mit 320er.









Dann wurde nochmals vollflächig nachgrundiert, aber mit etwas dünneren Grundierung.





Inzwischen habe ich mir überlegt, wie ich auch die Grundierung trocken gut vorschleifen kann und diese auch gestraakt wird.

Hatte mal eine Idee in Form eines Pfeilbogens, dieser Gedanke habe ich heute zum ersten mal umgesetzt und angewendet bin recht begeistert von dieser einfachen Lösung.





Allerdings läuft dies nur trocken und bei Balsa schleifen habe ich auch keine Erfahrungen sammeln können, vielleicht probiert das ja jemand aus hier im Rc-Sailing. Und Vorsicht im Bugbereich und Heck!





Also, werde mal weiter machen und der Nassschliff muss noch mit einem ebenen Teakholzschleiffer vollzogen weden, natürlich fein und Ohne Druck.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2013 19:26 #71 von flor
Guten Abend





Nach etlichen Stunden der "Grundierschleifferei" sah die Form meines Bootes im Licht nun so aus.









Danach wurde alles gereinigt und gut abgetrocknet mit Toilettenpapier, dem billigsten........hm, dass man nur dafür gebrauchen kann.

Nun wurde eine Spraydose aktiviert, ich wollte es heute einfach wissen wie die Geschichte mit Farbe aussieht.









Na, das kommt doch gut.










Wenn dieser Lackauftrag durchgetrocknet ist, wird er auch wieder fein nassgeschliffen, bekanntlich ist dann diese Feinschicht die allerbeste feingrundierung überhaupt, aber sie muss wirklich gut durchgetrocknet sein.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2013 18:20 #72 von flor
Hallo Zäme

Konnte heute die Form mit 1000er nass beschleifen und sie wird immer besser.







Nach gründlicher Reinigung und trocknung wurde nun eine Spraydose Blau aktiviert und mal die Extremitäten angenebelt. Die Farbe ist mal was anderes und gibt Abwechslung, vielleicht kommt bei mir so die Idee, beim fertigen Boot ein neues Finish auszuprobieren. Weiss als Bootsfarbe ist gut, aber wenn das Licht nicht mitspielt............





Antrocknen lassen, und weiter gespritzt.





Vielleich werde ich nach erneutem nassschleifen das blau wieder mit weiss überspritzen.
Der Vorteil dieser Massnahme ist, ich habe beim schleifen die Kontrolle über die Schichtstärke.









Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb 2013 18:01 #73 von flor
Hallo

Der blaue Lack wurde nun mit 1200er nass feingeschliffen.





Das Unterwasser auf Steuerbord steht noch aus, welch ein Unterschied. Dabei habe ich stets die Form im flachen Lichteinfall kontrolliert und nachgeschliffen.





Dann endlich, nach einer Woche harter schleifarbeit habe ich mich entschieden den endgültigen Lackauftrag zu machen und das wieder in der Farbe weiss.
Zuerst wurde auch wieder angenebelt, dieses mal allerdings in der vertikale.









Damit dürfte dieses Baustadium so langsam dem Ende zugehen, bleibt nur noch die Trocknung des Lackes
und zum letzten mal nass mit 1200er überschleifen und dann das Polieren der Form.

flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Feb 2013 11:59 #74 von flor
Guten Tag am Sonntag

Nach nochmaligen feinschleifen mit 1200er nass, konnte die Form nun endlich poliert werden.



Poliermittel wurde aufgetragen und mit Bohrmaschine und Schwabbel vorsichtig poliert.





Zum schluss wurde noch von Hand poliert.



Die Oberfläche fühlt sich nun an wie ein Babypo.





Somit ist nun der Bau der "Grossmutter" abgeschlossen.
Es kann nun gründlich mit Trennwachs behandelt werden, somit steht der Abformung
nichts mehr im Wege.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 3.487 Sekunden
Powered by Kunena Forum